top of page
tapeteinvert.jpg

Gern Geschehen!

tapeteinvert.jpg

Ein Kabarettstück

80 Minuten

von und mit Lukas Wiesner

Premiere April 2022

Regie: Vitus Wieser

"...eine Cuvée aus Artistik, Kabarett und Jonglage. "Gern Geschehen" ist dann auch die Antwort auf den verdienten abschließenden Applaus."

Wiener Zeitung, 25/04/22

"Es ist nicht so, dass die Disziplinen Jonglieren und Ausdruckstanz auf den Kabarettbühnen bisher schmerzlich vermisst worden wären. Lukas Wiesner beherrscht sie aber hauptberuflich derart gut, dass er sie in seinem Debüt "Gern geschehen" ganz beiläufig auf die Schaufel nehmen kann ... Sympathisch, selbstironisch und souverän durchstreift Wiesner in seinen kabarettistischen Kaskaden die Widersprüchlichkeiten seines Alltags zwischen der Fremde und der Heimat... "

Falter 20/22

Lukinger_final_small.jpg

 

Erfüllt von Optimismus und jugendlichem Leichtsinn sagte sich Lukas Wiesner einst: Wenn ich groß bin, werde ich Jongleur! Und keiner seiner sogenannten Erziehungsberechtigten haben ihn vor sich selbst beschützt. Der Hochmut der Jugend ist zwar längst verflogen, aber jonglieren tut er immer noch. Weil eigentlich macht er es ja ganz gerne, und schön zum Anschauen ist es auch.

 

Nach vielen abenteuerlichen Jahren Tournee im französischen Hinterland - an Orten, deren Namen nicht einmal die Einheimischen aussprechen können, ohne sich weh zu tun - ist er wieder in der Heimat angekommen und zieht Bilanz. Die Rückkehr verlief holprig, weil wenn man lange weg war, ist zu Hause auch nicht mehr so richtig daheim. Vieles hat sich verändert, und er war nicht dabei. Aber wer ist das schon?

Ein Kabarettabend gewürzt mit einer Prise Artistik und einer Handvoll Schabernack.

 

 

Photo: Roland Ferrigato

Gestaltung: Christiane Hapt

bottom of page